Nützliches und Lustiges für den Alltag

Für Teams, die Anregungen für lustige bis sinnvolle Aufgaben in der Freizeit mit ihrem Hund suchen, ist dies das richtige Angebot. Sei es als Ausgleich zu anderen, vielleicht sportlich bis stressigen Aktivitäten mit dem Fellkumpel oder als Gegengewicht zum eigenen Alltag, der einem allzu oft von Zeit- und Leistungsdruck geprägt vorkommt. Dieses Kursangebot orientiert sich an keinen Prüfungsvorschriften. Im Vordergrund steht die Faszination, wie Lernen grundsätzlich und individuell funktioniert. Wir versuchen herauszufinden, wo die Stärken und Schwächen eines Hundes liegen und was & wie demzufolge einem Hund "verclickert" werden kann. Dabei sollen "Tricks", welche für Anforderungen in Prüfungssparten nützlich sein können, durchaus ihren Platz finden. Aber auch völlig "Sinnloses" wie rückwärts robben oder auf Kommando den Kopf schief halten. Und Nützliches wie sich auf Kommando schütteln, den Futternapf aufheben und in die Hand abgeben oder ein Kotsäckchen im Robidog entsorgen. Der Fantasie seien jedenfalls keine Grenzen gesetzt!

Wir werden uns bewusst nicht nur im Bereich der Stärken eines jeden Hundes bewegen, sondern gezielt individuelle Schwächen zum Erarbeiten von Stärken nutzen. So hat zum Beispiel mein Pablo-selig Rollbrett fahren gelernt: Durch fehlende Prägungsmöglichkeiten in jungen Jahren erschreckten ihn die in seinem späteren Leben erst aufgetauchten Rollbrettfahrer durch das ungewohnte Geräusch gepaart mit der Geschwindigkeit und dem häufigen "Angriff" von hinten. Daraus ist die Idee entstanden, ihm selber das Rollbrettfahren beizubringen, wodurch sich tatsächlich seine Einstellung gegenüber diesen vermeintlichen Monstern radikal geändert hat. Für diese Performance gab und brauchte es damals kein Prüfungsforum. Unser Erfolg beruht in den unzähligen Nachahmern, die sich heute mit teils spektakulären Weiterentwicklungen auf Youtube tummeln.